CAC-Schau 2022

Bitte beachten Sie dass der § 10 Tierschutzhundeverordnung (Ausstellungsverbot) einzuhalten ist!

Bitte beachten Sie dass § 10 Tierschutzhundeverordnung, nach dem KEINE HUNDE AUSGESTELLT werden dürfen oder die Ausstellung BESUCHEN dürfen, welche Qualzuchtmerkmale aufweisen., Dazu gehören auch Hunde mit abgeschorenen Vibrissen (Tasthaare). Diese sind ebenfalls von der Ausstellung ausgeschlossen. Unsere Zuchtrichter sind angehalten, insbesondere auf solche Merkmale zu achten und Hunde ggf. nicht zu bewerten. Eine gültige Tollwut-Schutzimpfung aller Hunde, die das Ausstellungsgelände betreten, setzen wir voraus. Ohne sie ist der Zutritt nicht möglich. Außerdem gilt die VDH- und KfT-Ausstellungsordnung in der derzeit gültigen Fassung.

    § 10 Ausstellungsverbot

    Es ist verboten, Hunde auszustellen oder Ausstellungen mit Hunden zu veranstalten,

    1. bei denen Körperteile, insbesondere Ohren oder Rute, tierschutzwidrig vollständig oder teilweise amputiert worden sind oder

    2. bei denen erblich bedingt

      a) Körperteile oder Organe für den artgemäßen Gebrauch fehlen oder untauglich oder umgestaltet sind und hierdurch Schmerzen, Leiden oder Schäden auftraten
      b) mit Leiden verbundene Verhaltensstörungen auftreten
      c) jeder artgemäße Kontakt mit Artgenossen bei ihnen selbst oder einem Artgenossen zu Schmerzen oder vermeidbaren Leiden oder Schäden führt oder
      d) die Haltung nur unter Schmerzen oder vermeidbaren Leiden möglich ist oder zu Schäden führt.

    Satz 1 gilt entsprechend für sonstige Veranstaltungen, bei denen Hunde verglichen, geprüft oder sonst beurteilt werden.

Link zur Online-Meldung: https://macshot.de/kft-ognbg

CAC-Schau_Einladung190822